Jump to content

LZHebborn

Moderator
  • Posts

    240
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    24

Everything posted by LZHebborn

  1. Guten Tag zusammen! Ich habe die letzten Tage nochmal einige kleinere Änderungen sowohl hier im Forenauftritt als auch in der Leitstelle durchgeführt. Dabei handelte es sich größtenteils um Fehlerbehebungen, z.B. in der Statusübersicht. Ich bin zuversichtlich, dass dieses Jahr noch eine vernünftige AAO implementiert wird, dann wird die AAO auch ordentlich eingepflegt. Dazu liegen mir nun auch immer mehr AAOs der Kommunen vor. Ich versuche aktuell auch nochmal die Dienstzeiten der Rettungsmittel im Kreis zu aktualisieren. Liebe Grüße, LZHebborn
  2. Das Spiel kann erst seit Sommer 2020 gekauft werden. Du hattest vermutlich die kostenlose Beta-Version gespielt und dabei die Entwickler mit dem Season Pass unterstützt. Nach Release musste das Spiel von jedem neu gekauft werden im Microsoft Store.
  3. @Dachantenne ich bin mir gerade nicht 100% sicher aber kannst du nicht den Status eines Fahrzeuges manuell umsetzen? Also von 6 auf 2 und dann alarmieren?
  4. Fahrzeuge des SEG sollten im Normalfall nicht im Status 6 stehen, also in der Realität nicht. Status 6 heißt wirklich nicht einsatzbereit. Kann mir nicht vorstellen dass das in der Realität irgendwo mit Status 6 gehandhabt wird, das gibt die Funkvorschrift auch nicht her. Fahrzeuge die einsatzbereit auf Wache stehen sind im Status 2 egal ob Haupt oder Ehrenamt
  5. @Vertumnus kein Problem. Ja das sollte ja die aktuellste version sein. Ich habe das mal weitergegeben.
  6. @Vertumnus hast du den letzten Patch aus dem März installiert oder hast du noch die Version von davor? Gleiche Frage an die anderen beiden hier. Im letzten Patch sollte der Fehler nämlich behoben worden sein und First Responder Einheiten kurz nach Eintreffen durch die ordinären Rettungsmittel heim geschickt werden. Gebt mir doch kurz Rückmeldung bezüglich des Patches und dann leite ich das Intern weiter. Liebe Grüße LZHebborn
  7. Servus, Am 11.2. steht das jährliche Twittergewitter der Berufsfeuerwehren an. Für alle Leitstellenentwickler unter euch die die Leitstelle einer Berufsfeuerwehr pflegen bietet sich damit die Möglichkeit mal die Einsatzzahlen an einem Tag zu verfolgen. Zusammen mit den Jahresberichten die man oft auch online findet kann man so sehr gut ermitteln wie denn die realen Einsatzzahlen pro Tag so aussehen und wie die so über den Tag verteilt auftreten. Damit schafft ihr es eure Leitstelle noch realistischer zu gestalten. Das war mein Geheimtipp für euch 😄
  8. Wie ich schon unter diversen Posts bereits geschrieben habe: SimDispatcher hat spätestens mit dem Release eine so komplexe Programmierstruktur auch mit verschiedenen Servern und Datenbanken, dass auch kleine Änderungen zu großen Komplikationen führen können. @MN0401 könnte euch also im Namen der Entwickler ein festes Datum für das Update mitteilen, im schlimmsten Fall gibt es aber Bugs und der Termin wird mehrmals nach hinten verschoben, was zu Unruhe und Ungeduld in der Community führt. Im besten fall ist das Update 2 Wochen früher fertig weil es keine Bugs gab und dann wartet man noch 2 wochen mit dem Release, um den Termin einzuhalten. Das bringt euch dann ja auch nichts. Von daher gibt es intern Deadlines aber extern wird nur ein ungefährer Zeitraum genannt, um euch nicht zu enttäuschen. Und dieser Zeitraum wurde mit Anfang 2021 (also Q1 / 21) angekündigt.
  9. @RTW2110 hab den auf nem anderen rechner. kann dir den hier per PN schicken wenn ich den anderen Rechner hochgefahren habe. heute abend oder morgen oder so
  10. @RTW2110 glaube der POI collecter nutzt dir nicht mehr viel, weil die Reihenfolge der Attribute im Massenimport verändert wurde 😕
  11. @Sepp234 danke für den Hinweis. Der Fehler ist bereits an die Entwickler gemeldet und sollte aller Vorraussicht nach im nächsten Update behoben werden. Das nächste Update wird gerade unter Hochdruck fertig gestellt, ein genaues Veröffentlichungsdatum steht noch nicht fest, aber sei dir sicher SimDispatcher ist nicht tot 🙂 Liebe Grüße, LZ Hebborn
  12. Lieber @RTW2110, Schade, dass du hier ein so schlechtes Bild vom Forenteam hast. Alle im Team, allen voran @MN0401 als Community Manager sind stets darum bemüht hier schnell und qaulifiziert Hilfestellungen zu leisten. Dazu gehört aber auch, dass wir alle das hier ehrenamtlich machen. Wir haben alle einen Job nebenbei und auch privat viel zu tun, sodass wir nicht 24/7 hier im Forum aktiv sein können um unmittelbar minutenschnell zu reagieren. Meines Wissens nach ist auch keiner von uns im Team Informatiker, sodass wir bei technischen Störungen auch nur mit unseren eigenen Erfahrungen beratend zu Seite stehen können. Die Entwickler dieser Simulation sind sehr beschäftigt, daher läuft die Kommunikation gebündelt über @MN0401, um sie ein wenig vor Überforderung bei zu vielen Anfragen zu schützen. In einem Falle so wie jetzt bei dir @Glam112 bin ich z.B. überfragt, da ich nur geringe Informatikkenntnisse habe und auch der Fehler bei mir noch nie aufgetreten ist. Wenn dies so ist, dann geben wir über interne Meldewege das Problem an die Entwickler weiter, diese arbeiten aber wie bei den meisten Unternehmen auch, nur von Mo bis Fr. Außerdem sind diese viel beschäftigt, aktuell z.B. in der Endphase des anstehenden Updates, sodass intern eine Priorisierung der Aufgaben durchgeführt wird. Natürlich ist Fehlerbehebung hier ein wichtiger Teil der Aufgaben, allerdings liegen dabei mehr die Fehler, welche bei einer großen Anzahl an Spielern auftreten im Fokus. Auch um die Einzelfehler wird sich gekümmert, da diesen aber meist ein Userspezifisches Problem zugrunde liegt und weniger ein Software Problem der Sim, sind hier die Handlungsmöglichkeiten begrenzt. Nichtsdestoweniger habe ich dein Problem gesehen und weitergegeben @Glam112, sobald die Entwickler Zeit finden, wird sich das Log mal angeschaut, es ist auf jeden Fall sehr hilfreich, dass du das mitgeschickt hast. Mit etwas Glück erledigt sich das Problem bei dem bald anstehenden Update von alleine, ich drücke auf jeden Fall die Daumen. @RTW2110 ich hoffe, du kannst ein positiveres Bild vom Forenteam gewinnen und erkennst, dass wir uns hier alle Mühe geben. Liebe Grüße, LZ Hebborn
  13. @marcelnuesse also die aktuelle Prognose die es so gibt, ist Q1/21 also erstes Quartal. Aber das kann sich immer ändern. Wenn jetzt durch eine Implementierung auf einmal irgendein komischer Bug auftritt der aufwendig behoben werden muss, dann kommt das Update etwas später. Daumen drücken, hoffen dass es im Februar kommt und wenn was schief läuft dann halt später. Eine genauere Angabe wirst du nicht kriegen können, weil es eben ein sehr komplexes Programm ist.
  14. Die Feuerwehr Bergisch Gladbach hat Ende letzten Jahres 8 neue HLF20 geliefert bekommen. Diese werden zur Zeit final mit Material bestückt und dann an die beiden hauptamtlichen Wachen und alle 6 Ehrenamtliche Einheiten ausgeliefert. Der Zeitplan sieht vor, dass dies in den nächsten Wochen und Monaten Stückweise geschieht, nachdem die Fahrzeuge einer Fahrzeugweihe unterzogen wurden. Die HLF sind in 2 Typen unterteilt, das Hauptamt bekommt je ein HLF mit etwas mehr Ausstattung oder etwas besserer Ausstattung (Tegernseepume statt Chiemseepumpe, etc.) Alle anderen 6 HLF sind baugleich. Insgesamt sind es tolle Fahrzeuge und für Interessierte empfehle ich die nächsten Wochen/Monate die Social Media Kanäle der Feuerwehr Bergisch Gladbach zu verfolgen. Für die Sim bedeutet dies, dass die Beladung der bisherigen HLF der ehrenamtlichen Einheiten angepasst wurde (Jedes HLF hat nun ein Gas/Exwarner, Türöffungssatz und Sprungretter) Die HLF der Einheiten Refrath, Schildgen und Paffrath Hand wurden von HLF10 auf HLF20 geändert und die Einheit Herkenrath hat ein HLF dazu bekommen. Foto von: https://www.facebook.com/truckenmueller.de
  15. Die Idee mit den Abrollbehältern ist bereits an die Entwickler weiter gegeben worden. Auch Anhänger sind in vielen Teilen Deutschlands fester Bestandteil sowohl von Feuerwehr als auch von anderen Hiorgs und diese Idee wird daher selbstverständlich auch an die Entwickler weitergegeben. Bitte hab Verständnis dafür, dass zur Zeit der Fokus der Entwickler vermehrt auf Bugfixes und Leistungsverbesserung liegt. Nach und nach werden dann, nach einer internen Priorisierungs und Machbarkeitsliste, weitere Features eingebaut. Ein neues Update ist auch schon in Arbeit und für die nächste Zeit vorgesehen. Allerdings befinden wir uns nicht mehr in der Beta und das Spiel ist mittlerweile relativ komplex geworden, sodass auch kleine Fehler große, unerwünschte Nebenwirkungen haben können. Um dem Vorzubeugen wird durch die Entwickler das Update intensiv getestet. Aus diesem Grund ist es nicht möglich verlässliche Angaben zu machen, wann Updates kommen und wann welche neue Features eingebaut werden. Dein Vorschlag ist auf jeden Fall notiert und wird zu gegebener Zeit mit den Entwicklern intensiv diskutiert. Liebe Grüße, LZ Hebborn
  16. Hallo @knobi, ich gehe davon aus, dass du mit der finanziellen Unterstützung das Modell des Season Pass meinst? Das war eine freiwillige Leistung um die Entwickler in der Beta Zeit zu unterstützen. Nach Release im Sommer letzten Jahres musste jeder das Spiel im Microsoft Store kaufen. Eine Verlängerung des Season Pass bleibt dafür aus und laut Angaben der Entwickler wird auch auf absehbare Zeit keine Finanzierung nach diesem Modell mehr kommen. Im Forum müsstest du aber noch einige Artikel dazu finden, unter anderem unter dem Reiter "Neuigkeiten". Das ist so nach Release mehrfach kommuniziert worden. Ich hoffe ich konnte dir helfen. Liebe Grüße, LZ Hebborn P.S. schau mal hier: https://www.sim-dispatcher.com/de-de/guides/konto-store/faq-rund-um-die-anschaffung-der-simulation-r21/
  17. @Kev472 Hab den Entwicklern diesen Forenthreadlink mitgegeben, fühl dich frei hier weitere Entwicklungen des Fehlers zu posten
  18. Ist das bei allen Einsätzen so oder nur zufällig auffallend? Wird auf jeden fall an die Entwickler weitergeleitet
  19. @StarkChris112 es ist immer möglich, dass Leitstellen durch ihre Admins auf nicht öffentlich gestellt werden, wenn daran gearbeitet wird. Am besten schaust du unter "Leitstellen" hier im Forum ob du sie noch findest. Ansonsten kannst du gerne einen Foren Thread eröffnen, allerdings nicht unter "Technischer Support", da es sich hierbei ja nicht um einen Fehler des Spiels handelt. Ich hab den Beitrag mal für dich verschoben. Ich hoffe der Entwickler der Leitstelle liest das hier und kann dir nähere Infos geben. Ich drücke die Daumen. 🙂 LG LZHebborn
  20. @Lichtlein, J also bei mir tritt das Problem nicht auf. Folgende Dinge mal checken: Aktuelle Version heruntergeladen? Testversion oder Spiel gekauft? Eingeloggt bei Microsoft Konto?
  21. Das Problem ist gestern bereits einmal aufgetreten und behoben worden. Ich leite das mal ans Entwicklerteam weiter. Wenn du Internetzugang hast scheint es am Server der Sim liegen.
  22. Bist du dir sicher, dass du alles richtig eingestellt hast? Bei mir klappt es. Wann hast du die Rettungsmittel angelegt? ich hatte das noch vor Release getan, evtl. hat das einen Einfluss. Wird auf jeden Fall notiert und weitergegeben🙂 Edit: Nevermind 😄 Ich hab doch "nicht berücksichtigen" statt maximale Distanz ^^ Fehler tritt bei Änderung bei mir auch auf.
  23. Servus zusammen und frohes neues! Zum 1.1.2021 hat sich ein bisschen was geändert im RBK. Von 2 Dingen weiß ich jetzt schonmal, der Rest folgt dann sobald ich das mitbekomme. 1. Der EHT Odenthal hat seinen Dienst eingestellt, Änderungen in der Rettungsdienststruktur des Kreises machen ein Aufrechterhalten des First Responder Dienstes nicht notwendig. Dies ist schade für die Mitglieder die sich seit 2006 für die Bürger in Odenthal eingesetzt haben, wird aber selbstverständlich hier in der SIM sofort umgesetzt und korrigiert. 2. Der GW Mess in Bergisch Gladbach wird zeitnah an eine andere Kommune abgegeben, sobald eine Kommune dafür bereit ist. Dadurch ändert sich die AAO in den betroffenen Kommunen, was nicht weiter schlimm ist, da die AAO ja eh noch nicht eingepflegt wurde...
  24. Ich wünsche euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Im neuen Jahr tut sich vor allem in der Feuerwehr Bergisch Gladbach fahrzeugtechnisch sehr viel, mit über 10 neuen Fahrzeugen! Bleibt gespannt, ich werde alle Fahrzeuge hier aktuell halten! Ich denke im neuen Jahr wird dann auch noch das ein oder andere in der Leitstelle optimiert und verbessert. Außerdem bin ich sehr zuversichtlich, dass es nächstes Jahr möglich wird, dass endlich die AAO originalgetreu implementiert wird 🙂 Liebe Grüße, Euer LZHebborn
  25. Ho Ho Ho liebe Weihnachtsfreunde! Wir alle kennen kuriose Einsätze, die aktiven Einsatzkräfte unter uns haben solche Geschichten entweder selber schon einmal erlebt oder von Kameraden und Kollegen erzählt bekommen. Hier bei SIM Dispatcher simulieren wir eine Leitstelle. Jeder von uns schlüpft in die Rolle eines Disponenten und kann so die Welt und vor allem die Einsätze aus einem anderen Blickwinkel sehen. Im folgenden werde ich eine kleine (fiktive) Weihnachtsgeschichte aus der Sichtweise eines Disponenten erzählen. Genießt diese kleine Geschichte, ich hoffe sie bringt euch zum schmunzeln. 🙂 Kapitel 1: Der Notruf: Es begab sich aber zu der Zeit als wieder Weihnachten vor der Türe stand. Und so wie jedes Jahr standen für die allermeisten einige besinnliche Feiertage, zu Hause im Kreise der Familie, vor der Tür. Nicht so allerdings für alle jene auf der Leitstelle, in den Feuerwehren, Krankenhäusern, bei der Polizei und anderen wichtigen Einrichtungen, die Tag und Nacht besetzt sein müssen. So auch Tobias, der als Leitstellendisponent arbeitete. Am Weihnachtsabend, um 20:45, war es wie gewohnt eher ruhig in der Leitstelle des Rheinisch Bergischen Kreises. Klar, waren doch die meisten Leute zuhause und gaben Acht auf sich und ihre Liebsten. Außer einigen kleinen Rettungsdienst Einsätzen zu Verbrühungen am zu heißen Glühwein und eines kleinen, unspektakulären BMA-Einlaufes, gab es für die Disponenten nicht viel zu disponieren. Doch auf einmal hörte man in der Leitstelle ein merkwürdiges Geräusch, ein lautes "Ho, langsam Dasher!" gefolgt von einem dumpfen Aufprall ganz in der Nähe der Leitstelle am Kreishaus. Doch bevor die diensthabenden Disponenten zum Fenster und die Kollegen in Pause zur Türe heraus eilen konnten, klingelte das Telefon. Ein Notruf kam über die 112 herein. Beherzt griff Tobias am Einsatzleitplatz 1 zum Telefon und sprach: Routiniert fragte Tobias alle nötigen Informationen ab, auch die Adresse. Als er dann "Rübezahlwald 7a 51645 Bergisch Gladbach" hörte, zuckte er kurz zusammen. Das also war das Geräusch gewesen. Der Weihnachtsmann musste also direkt hier an der Leitstelle abgestürzt sein. Während die anderen Kollegen mittlerweile vor die Tür getreten waren, wurde oben am Einsatzleitplatz noch schnell, wie schon tausende male zuvor, alle notwendigen Daten zur Alarmierung in die Einsatzmaske eingetippt. Nur welches Stichwort wählt man denn da? Durch Eingabe des Wortes "Absturz" fiel die Wahl sehr schnell auf das zum Glück sehr breit gefächerte Stichwort "H-Absturz Flugobjekt" als hätte sich jemand bei erstellen der Stichwörter im Kreis um genau so eine Situation vorgestellt. Schnell noch in den Freitext eintippen "Schlitten abgestürzt" und dann über Enter die Einsatzkräfte alarmieren. Sekunden später schellen auf den Feuerwachen 1 und 2 sowie bei den ehrenamtlichen Löschzügen Stadtmitte und Paffrath Hand der Freiwilligen Feuerwehr Bergisch Gladbach die digitalen Funkmeldeempfänger. Kapitel 2: Der Einsatz: Direkt nach der Alarmierung ärgerte sich Tobias direkt. Der Freitext war nun wirklich nicht aufschlussreich, was sollen sich denn die Feuerwehrleute bei einem abgestürzten Schlitten vorstellen? "Naja", dachte er sich, "dann werde ich halt alles am Funk erklären müssen." Nur 90 Sekunden nach Alarmierung meldeten sich dann die hauptamtlichen Einsatzkräfte aus Richtung Leitstelle. Schmunzelnd musste Tobias dem ausrückenden B-Dienst auf dem ELW erklären, dass wohl der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten abgestürzt war. Nach mehrerer verdutzter Nachfragen über Funk, gab der Einsatzleiter bekannt, dass er sich dann wohl selber ein Bild von der Lage machen müsse und wehe dies sei ein Scherz. Dem konnte Tobias nur erwidern, dass es gewiss kein Scherz sei und seine Kollegen die Kräfte am Kreishaus einweisen würden. Und so konnte er das durch die Nacht klingende Martinshorn immer näher kommen hören, bis schließlich das Blaulicht durch die Fenster der Leitstelle schien. So gerne hätte er diesen Einsatz mit eigenen Augen betrachtet, doch die Arbeit auf der Leitstelle ruht nicht. Routiniert wurden weitere Notrufe abgearbeitet und Rettungswagen zu medizinischen Notfällen geschickt. Währenddessen wartete Tobias sehnlichst auf eine erste Rückmeldung von der Einsatzstelle, so gespannt hatte er wohl noch nie einer Lagemeldung entgegen gefiebert. Nach wenigen Minuten kam dann endlich das erlösende "Pling" eines Sprechwunsches und es war tatsächlich der ELW der einen Sprechwunsch gedrückt hatte. Sofort griff Tobias zum Funkhörer und sprach: Hastig wurden die Infos in das Einsatzprotokoll übertragen. Dann konnte sich Tobias nicht mehr verkneifen, er griff zu seinem Telefon und rief schnell einen der Kollegen aus der Pause an, um mehr Infos zu erhalten. So erfuhr er, dass der Weihnachtsmann mit seinem Schlitten direkt in den nahen Wald neben der Leitstelle gestürzt war. Die Feuerwehr bereitete Kettensägen vor, um Bäume aus dem Weg zu schneiden und anschließend mit der Winde des Rüstwagens aus dem Waldstück zu ziehen. Die Rentiere wurden in einer Gemeinschaftsaktion mit Weihnachtsmann und Feuerwehr zusammengetrieben und durch den mitalarmierten Rettungsdienst versorgt. Und während Tobias auf der Leitstelle saß und den Kettensägengeräuschen lauschte, meldeten sich auch die ehrenamtlichen Kräfte aus. Auf die Rückfrage beim ELW, ob diese an der Einsatzstelle gebraucht würden, kam nur ein "Ja, alles durchziehen bis zur Einsatzstelle. Das MÜSST ihr gesehen haben!!!" Nach kurzer Zeit waren so etwa 30 bis 40 Einsatzkräfte an der Leitstelle versammelt, die alle den Schlitten des Weihnachtsmannes bestaunten. Und dann war es Zeit für die zweite Rückmeldung: Nach erledigen der Formalitäten schrieb Tobias einen Kollegen an und fragte nach Bildern, die er auch gleich darauf geschickt bekam. Und was er da zu sehen bekam, sah sehr abenteuerlich aus. Dem Weihnachtsmann und den Rentieren schien es zwar augenscheinlich sehr gut zu sehen, doch der Schlitten und auch die Geschirre der Rentiere hatten einiges mitbekommen. Wie sollte dieser Schlitten nur wieder flugbereit werden um noch rechtzeitig zu allen Kindern auf der Welt zu kommen? Doch eins wusste Tobias und auch alle Einsatzkräfte vor Ort, wenn es ein Problem gibt wofür die Feuerwehr gerufen wird, dann wird es auch gelöst. Nicht umsonst sagen viele Feuerwehrleute: "Wir kriegen das schon hin, zur Not mit Improvisation, nach uns kommt schließlich keiner mehr". Und so wuchs mit jedem weiteren Bild was Tobias über WhatsApp geschickt bekam die Zuversicht, dass der Schlitten bald wieder fliegen können würde. Für die kaputt gerissenen Geschirre der Rentiere wurden kurzerhand D-Schläuche verwendet, die geschickt zusammengeknotet und gekuppelt wurden. Für die kaputt gerissenen Zügel nahm man Feuerwehrleinen, mit einem Schotenstich an den Schläuchen festgeknotet, das hält auch beim Flugwind bombenfest! Aus dem Rüstwagen wurde allerhand Holz entnommen, zurecht gesägt und so der Schlitten mit viel Nägeln, Panzerband und Improvisationstalent zwar nicht mehr so schön aussah, aber funktional repariert und flugbereit war. Sogar auf die Aerodynamik konnte mithilfe der ehrenamtlichen Kräfte geachtet werden, schließlich waren unter ihnen Ingenieure und Tischler, also alles samt Leute vom Fach. Nach einer gefühlt endlosen Zeit folgte nun endlich die dritte und abschließende Rückmeldung: Für die Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes ging so ein Einsatz zu Ende, den sie so schnell nicht wieder vergessen würden. Und auch für Tobias ging so ein Einsatz zu Ende, den er so wohl noch nie disponiert hatte und vermutlich auch nicht wieder erleben würde. Als die Kollegen wieder zurück und hinauf in die Leitstelle traten, stellte er mit erschrecken fest, wieviel Zeit ja schon vergangen war und eigentlich längst seine Pausenzeit begonnen hatte. Nachdem die Kollegen übernommen hatten, ging es in den Ruheraum, wo er hoffentlich bis zum Weihnachtsmorgen in Ruhe schlafen konnte. Ende. Ich wünsche euch ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und gerade den aktiven Einsatzkräften unter euch, sei es Hauptamt oder Ehrenamt, eine ruhige, einsatzfreie Zeit. Auch allen anderen unter euch die über die Feiertage arbeiten müssen, wünsche ich viel Ruhe und eine angenehme Zeit mit den Kollegen. Bleibt gesund! Liebe Grüße, LZHebborn
×
×
  • Create New...