Jump to content
  • News (DE)

    SIM Dispatcher 3: Details und Termine zum neuen großen Patch

    Patch 3 (oder auch SIM Dispatcher: 3) ist ein komplett neuer Client. Dieser ersetzt die bisherige Microsoft-Store-Version, welche bislang unter Version 2 geführt wurde. Die neue Version 3 ersetzt nicht von ein auf den anderen Tag Version 2, sondern wird parallel in mehreren Phasen in Form von spielbaren Vorschauen eingeführt.
    Wesentliche (neue) Merkmale
    Entbindung von dem Microsoft Store: Der Client wird außerhalb des Microsoft Store erscheinen und mit einer klassischen Installation, mit Launcher für Updates, zur Verfügung stehen. Käufe über dem Microsoft Store werden kostenfrei umgewandelt. Später wird SIM Dispatcher auf Steam erscheinen. Empfohlene Leitstellen: Je nach Inhalt, aktive Spieler und Bewertungen werden automatisch herausragende Leitstellen als empfohlen markiert. Alle 4 Wochen wird eine der empfohlenen Leitstellen auf der Startseite des Launcher hervorgehoben. ITW & Einsatzeditor: Einsätze der Feuerwehr und des Rettungsdienstes können wieder erstellt und bearbeitet werden. Erstelle Einsätze können sofort für die eigene Sitzung verwendet werden (privat). Einsätze können aber auch in ein Überprüfungsverfahren übermittelt werden, damit die ganze Community den Einsatz im Pool hat (öffentlich). ITW Einsätze werden ähnlich wie KTW Einsätze automatisch generiert. Ausweitung der Verfügbarkeit: Die Simulation wird in Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande und dem Vereinigten Königreich verfügbar sein. Frankreich, Italien, USA, Kanada und Australien folgen im weiteren Verlauf (im Verlauf von 2022). Umfassende Änderungen der Einsatzmaske: Layout gleicht nun eher der Maske aus Patch 1, wurde aber mit den Vorteilen aus Patch 2 kombiniert. Der Einsatzort oder Zielort wird aus einem Suchfeld erfasst. In dem Suchfeld sind Objekte und Straßendaten kombiniert. Die Auswahl erfolgt zügig über Tab und Enter. Auch viele tausend Datensätze sind dabei kein Problem. Die Auswahl auf dem Suchfeld ergänzt automatisch alle weiteren Felder wie Straße, Ortsteil, Ort, Kommune. Ist kein Objekt ausgewählt, kann noch die Hausnummer manuell angegeben werden. Aus dem ermittelten Einsatzort wird über das GIS eine Genauigkeit ermittelt (ungenau: Ortsteil genauer: Straße am genauesten: Hausnummer oder Objekt). Kann z. B. eine Hausnummer oder Straße nicht in Koordinaten aufgelöst werden, erfolgt die Verwendung der Koordinaten des Ortsteils. Diese sind für alle bereits in der Datenbank ermittelt. Dadurch ist es nicht mehr möglich, dass ein Rettungsmittel den Einsatzort nicht findet oder es Fehler mit dem GIS gibt. Es können nun bis zu 6 Stichwörter im gleichen Einsatz festgelegt werden. Außerdem können für Stichwörter Maßnahmen hinterlegt werden ("KANN" / "MUSS"), die vom Disponent als "erledigt" gekennzeichnet werden müssen. Die Erfassung der Patientendaten wurde stark erweitert (in Vorbereitung auf eine IVENA vergleichbare Simulation). Dabei können auch mehrere Patient mit genauem Zielort und transportierendem Rettungsmittel in einem Einsatz erfasst werden. Fensterlayout / Arbeitsbereiche: Diese können wieder gespeichert und direkt bei Sitzungsstart geladen werden. Es gibt nun auch keine Schwierigkeiten oder merkwürdige Fehler bei dem öffnen oder schließen von Fenstern. Strikte Vorgabe von Straßendaten: Im großen und ganzen gibt es weder in der Einsatzmaske, noch im Administrationsbereich, Freitext Eingaben von Straßen und Orten. Jede Straße ist in der Datenbank mit einer eindeutigen Id versehen und kann für bspw. einen POI oder Einsatzort ausgewählt werden. Hintergrund ist, dass die AAO so viel zuverlässiger hinterlegt und angewendet werden kann. Außerdem muss weniger geschrieben und selbst herausgefunden werden.  (Unendliche) Funkgruppen: Die Funkgruppen sind nicht mehr auf 5(6) limitiert. Es können nun beliebig viele angelegt werden. Außerdem sprechen Rettungsmittel auch die Leitstelle verbal an, anstatt über Status 5. "Wiederholen Sie" oder "Konnten Sie mich aufnehmen", aufgrund schlechter Sprachqualität, wird nun auch simuliert. Tischdisplay: Telefon und Funkkommunikation kann über eine Tablett App für iOS und Android zusätzlich abgewickelt werden. Einführung
    Die Einführung des neuen Client erfolgt parallel zur aktuellen Microsoft-Store-Version. Es werden im ersten Rutsch nicht alle Funktionen verfügbar sein sondern werden nach und nach freigeschaltet. Dadurch möchten wir erreichen, dass erst alles sehr gut funktioniert bevor Version 2 ersetzt wird. Eine Art parallele Testphase.
    Die erste spielbare Vorschau von Patch 3 erscheint am 7. November. Bis spätestens Januar sollen dann alle Funktionen verfügbar sein und der neue Client (sprich Version 3) wird dann die Microsoft-Store-Version ersetzen. Zwischendurch wird es noch eine 2. Vorschau geben. Für Januar ist also ein großer Neustart von SIM Dispatcher geplant. Wenn euer Feedback oder vorhandene Fehler dagegen sprechen, muss leider geschoben werden. 
    Übertragung der Käufe
    Vollversionen von dem Microsoft-Store-Client werden ohne Aufpreis in die Version 3 umgewandelt. Wie das funktioniert, wird rechtzeitig bekannt gegeben.
    Download, Bekannte Fehler, Probleme und fehlende Funktionen:
    Postet Fehler und Probleme in diesem Thema. Wir werden diese in diese Liste dann aufnehmen und beheben (*klick*).
    Termine:
    Patch 3: Preview 1: 07. November 18:00 Uhr MEZ Patch 3: Preview 2: 05. Dezember 18:00 Uhr MEZ Inhalte der 2. Vorschau: Einführung Administrationsbereich im neuen Client. Leitstellen können dann nur noch über den neuen Client (innerhalb der Version 3) bearbeitet werden. Aktivierung des Szenarieneditors für Feuerwehr und Rettungsdienst. Aktuelle Übertragung aller Benutzer- und Leitstellendaten zur neuen Version (Synchronisieren der Daten). Microsoft-Store-Version ist dann nur noch mit Leserechten ausgestattet. Keine Änderungen von Leitstellen in der Microsoft-Store-Version mehr möglich. Patch 3: Final: Januar 2021. Ab diesem Zeitpunkt sind alle Daten von Version 2 zu 3 übertragen und die Nutzung des Microsoft-Store-Client ist dann nicht mehr möglich (End-Of-Lifetime).  

    12 comments
    6.1k views

    Der Betaclient ist auf dem Weg: Wofür ist er da und welche Neuerungen kommen?

    Wie zuletzt Angekündigt kommt eine Testplattform für neue Funktionen und Änderungen. Der Betaclient ist die angekündigte Umsetzung dafür. Eine Roadmap, mehr Mitwirkung von euch und internationale Verfügbarkeit ist nur der Anfang.
    Natürlich erhalten wir euer Feedback und setzen Änderungen im Hintergrund laufend um. Zukünftig möchten wir einen neuen Patch aber zunächst in einem separaten Client testen lassen. Eigens dafür wurde im Forum eine eigene Sektion eingerichtet. Dort erhaltet ihr immer alle Neuigkeiten zu dem Betaclient und könnt selbstverständlich euer Feedback da lassen.
    Das ist der Betaclient
    Bei dem Betaclient handelt es sich um eine Testplattform für neue Funktionen und Änderungen. Zukünftig wird ein neuer Patch zunächst im Betaclient eingefügt und kann dann von euch ausgiebig getestet werden, bevor der Patch auf der "Live-Version" aufgespielt wird. Der Betaclient ist nicht immer verfügbar. Nur dann, wenn Neuerungen oder Änderungen ausstehen, die getestet werden müssen bzw. sollten. Wir möchten damit erreichen, dass ihr früher als sonst auf die Entwicklung Einfluss nehmen könnt und die Stabilität erhöht und Fehleranfälligkeit in der Live-Version gesenkt wird.
    Roadmap: Woran wird gearbeitet?
    In diesem Thema könnt ihr aktuell einsehen, was derzeit umgesetzt wird. Dies soll ein wenig die gewünschte Roadmap für neue Funktionen darstellen. Dieses Thema wird laufend aktualisiert. Patchnotes für den Betaclient werden in diesem Thema gepostet (nicht auf der bekannten Patchnotes-Seite). Wenn du über Änderungen informiert werden möchtest, klicke oben rechts auf "Inhalt folgen".
    Wann, für wen und wo?
    Der Betaclient kann von jedem verwendet werden (auch mit der kostenfreien Testversion von SIM Dispatcher). Voraussetzung ist nur ein Konto bei SIM Dispatcher. Aktuell stehen noch ein paar größere Entwicklungsschritte aus. Ob der Betaclient verfügbar ist, sehr ihr aktuell immer im Thema "Aktueller Status und Neuigkeiten". Der Betaclient erscheint im 2. Quartal 2021.

    21 comments
    8.4k views

    Das erwartet euch dieses Jahr und ist für die Zukunft geplant

    Die Entscheidung zum Season Pass
    Vielen Benutzern ist mit Sicherheit noch der Season Pass bekannt. Insbesondere vor dem Release hat dieser das Projekt finanziell unterstützt. Seit dem Release ist die Bedeutung in den Hintergrund gerückt. Grund ist, dass es keine Funktionen geben soll, für die zusätzlich noch Geld bezahlt werden muss. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass die laufenden Kosten durch die einmaligen Verkäufe gedeckt werden können. Deshalb ist hiermit die Entscheidung getroffen, dass es den Season Pass so nicht mehr geben wird. Alle Benutzer, die die Vollversion erwerben, haben uneingeschränkten Zugriff zu allen Funktionen (wie bisher). Im Übrigen wurde die Entscheidung getroffen, den Preis für SIM Dispatcher auf 29,99 € zu reduzieren.
    Als Dankeschön für die freiwillige Unterstützung vor dem Release, erhalten alle Benutzer, die den Season Pass vor Release erworben haben, SIM Dispatcher für Steam und den Apple App Store umsonst.
    Veröffentlichung auf Steam für PC und macOS
    Nach der Umsetzung der nachfolgenden neuen Funktionen wird SIM Dispatcher auf Steam für PC und macOS verfügbar sein. Eine Bindung an den Microsoft Store ist dann nicht mehr gegeben.
    Das wird euch voraussichtlich dieses Jahr erwarten
    Empfohlene Leitstellen
    Mit Patch 2.0.16 ist das Bewerten von Leitstellen möglich. Außerdem werden die aktiven Benutzer einer Leitstelle gezählt und angezeigt. Mit diesen Werten kann nun das System der empfohlenen Leitstellen umgesetzt werden.
    Keine Begrenzung an Gruppen bei Digitalfunk
    Zukünftig gibt es keine Begrenzung mehr an Gruppen bei Digitalfunk. Eine Abbildung der Leitstellen ist damit nun noch näher möglich und alle Rettungsmittel können richtig in die Gruppen einsortiert werden. 
    Internationale Verfügbarkeit
    Das SIM Dispatcher nicht international verfügbar ist, liegt momentan daran, dass es eine zentrale Datenbank für Geodaten gibt. Zukünftig ist es möglich, dass weitere Datenbanken für anderen Länder eingefügt oder bspw. Straßendaten selbst angepasst werden können. Der Editor für Einsatzszenarien wird dahingehend angepasst, dass diese in unterschiedlichen Sprachen angelegt werden können.
    Neuer Editor für Einsatzszenarien und MANV
    Da die Mechanik hinter den Einsätzen laufend überarbeitet wurde, war es bislang nur sehr schwer möglich, einen Editor für Einsatzszenarien zur Verfügung zu stellen. Da die Erfahrungen nun gesammelt wurden, wird es einen umfangreichen Editor für Rettungsdienst, Feuerwehr und MANV geben. Dieser steht dann natürlich auch für mehrere Sprachen bzw. Länder zur Verfügung.
    Schnellere und einfache Benutzeroberfläche
    Es wird nicht nur ein helles und ein dunkles Design geben, sondern die allgemeine Bedienbarkeit und Masken werden überarbeitet. Beispielsweise erfolgt die Eingabe des Einsatz- oder Zielortes wie früher über einfache Dialogfelder. Vergangene Performance-Updates hatten bereits einen flüssigeren Spielablauf ermöglicht. Ziel ist es natürlich immer noch, weitere Verbesserungen bei der Performance zu erreichen, sodass alle Funktionen und Aktivitäten so flüssig wie möglich vonstatten gehen.
    Mit der neuen Benutzeroberfläche kommt die App
    Derzeit war eine Umsetzung einer App als Erweiterung des Simulationsgeschehens kaum möglich und die Veröffentlichung musste ständig aufgeschoben werden. Durch die angesprochene Überarbeitung der Benutzeroberfläche ist dies dann endlich möglich und beides wird zeitgleich erscheinen. Die App ermöglich das Bearbeiten von Telefonaten und Funkkommunikation.
    Neue Testplattform für neue Funktionen
    Bis zum Sommer wird es eine neue Testplattform geben. Auf dieser sind neue Funktionen und Änderungen früher verfügbar und können ausgiebig getestet werden, bevor diese in der regulären Version verfügbar gemacht werden. So werden Probleme bei Patch-Veröffentlichungen zukünftig vermieden.
    Entwicklerschnittstelle für eigene Erweiterungen
    Über eine Entwicklerschnittstelle können zukünftig eigene Benutzeroberflächen erstellt und zum Download für andere angeboten werden.

    21 comments
    8.6k views

    Großes Performance-Update, neues Wiki sowie Moderatoren

    Mit dem Patch 2.0.15 wurde endlich das größte Problem mit der Performance und der Leistung nach längerer Laufzeit behoben. Reinschauen lohnt sich also!
    Längere und größere Sitzungen sind im Simulator nun kein Problem mehr. Unter der Haube von der Benutzeroberfläche wurde an vielen Schrauben gedreht. Das Erstellen, Auswählen und Bearbeiten von Einsätzen funktioniert nun nahtlos und flüssig. Auch längere Laufzeit mit vielen offenen Einsätzen stellen kein Problem da. Bitte vergesst nicht, dass Update auch über den Microsoft Store zu beziehen, sollte es sich nicht schon automatisch installiert haben. Wir würden uns freuen wenn Ihr im Microsoft Store eine positive Bewertung da lasst, andernfalls freuen wir uns über euer Feedback im Forum. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es natürlich auch bald Informationen über die kommenden Neuerungen und Änderungen.
    Im Weiteren haben wir auf der Webseite eine Wiki-Sektion angelegt. Beiträge bzw. Artikel können in den Kategorien von jedem Benutzer angelegt werden. Neue Artikel und Änderungen an vorhanden Artikeln werden zunächst von Moderatoren genehmigt. Eine Versionskontrolle lässt auch alle Änderungen nachvollziehen. Gerne könnt ihr nun also für Neueinsteiger oder zum Nachlesen, Artikel über beliebte und häufig nachgefragte Themen im Wiki erstellen.
    Aufgrund der großen Community mit inzwischen über 10.000 Mitgliedern und dem neuen Wiki, freut es uns, dass sich @Angina_Pectoris1   @Firefighter_Krummi @Klingelwache  @LZHebborn und @MartinHorn mit Moderatoren-Team angeschlossen haben. Vielen Dank für die Unterstüztung.

    2 comments
    4.4k views

    Der neue SIM Dispatcher Client ist als kostenfreie Testversion verfügbar

    Der neue SIM Dispatcher Client ist ab sofort im Microsoft Store verfügbar. Da es derzeit noch Einschränkungen gibt, ist er vorerst als kostenfreie Testversion verfügbar. Alle Funktionen werden erst innerhalb der nächsten Woche verfügbar sein.
    Hinter den Kulissen durften die Besitzer des Season Pass, als kleines Dankeschön für die Unterstützung, den neuen Client bereits in den vergangenen Wochen testen. Ziel war es, in einer kleinen Personengruppe die Funktionlitäten des neuen Clients zu überprüfen und erstes Feedback einzuholen damit zum Release alles glatt läuft. Dabei sind ein paar Fehler und Probleme aufgefallen welche wir bereits behoben haben. Das hat aber den Zeitplan verzögert und somit war es leider nicht mehr möglich, rechtzeitig den Administrationsbereich fertigzustellen. Da wir den Release aber nicht verschieben wollen, ist der Client nun trotzdem für alle verfügbar.
    Solange es nicht zur vollsten Zufriedenheit läuft und nicht alle Funktionen verfügbar sind, bleibt für euch eine kostenfreie Version von SIM Dispatcher im Microsoft Store verfügbar. Ihr müsst also den neuen Client nicht kaufen, sondern könnt ihn kostenfrei herunterladen. Anstatt den Release zu verschieben, sehen wir dieses kostenfreie Angebot als bessere Alternative. So könnt ihr außerdem genauer über eure Kaufentscheidung nachdenken. Hier geht es zum Download (klick auf kostenfreie Testversion). Solltet ihr trotzdem SIM Dispatcher bereits kaufen wollen, erhaltet ihr wie versprochen den Season Pass umsonst. 
    Der reguläre Simulator steht im vollen Umfang zur Verfügung. Lediglich der Administrationsbereich wird in den nächsten Tagen (schätzungsweise bis zum 27.09.2020) nachgeliefert. Da derzeit noch das Ticketsystem überarbeitet wird, meldet bitte die Fehler im Forum.
    Folgende Einschränkungen sind momentan vorhanden (diese Funktionen werden in Kürze aktiviert), alle weiteren Funktionalitäten und angekündigten Neuerungen sind uneingeschränkt verfügbar:
    Administrationsbereich nicht zugänglich, daher: Leitstellen können nicht bewertet oder kommentiert werden Die AAO hat keine Auswirkung im Vorschlag Einsatzorte werden nicht im GIS angezeigt First-Responder ohne Funktion Folgende Probleme sind noch vorhanden (wird in Kürze mit einem Update behoben):
    Nach längerer Spielzeit (30 bis 45 Minuten) wird der Client langsamer. Der Wiederbeitritt zu der Sitzung (Client schließen und wieder öffnen) behebt das Problem zwar, aber eine dauerhafte Lösung ist auf dem Weg. Bitte das Einsatzfenster geöffnet lassen um Probleme zu vermeiden. Andere Einsätze einfach über einen Doppelklick öffnen. Viel Spaß mit dem neuen Client!

    20 comments
    18.8k views

    Empfohlenen Leitstellen in SIM Dispatcher: Eure Ideen?

    Mit über 400 verfügbaren Leitstellen wurde ganze Arbeit geleistet. Viele Leitstellen sind dabei allerdings auch doppelt vorhanden. Natürlich soll dies auch so bleiben um der Kreativität keine Grenzen zu setzen und viel Auswahl zu bieten. Für andere Spieler wirkt es allerdings schnell unübersichtlich und das Finden der passenden Leitstelle für den einzelnen wird so schwieriger. Die Release-Version von SIM Dispatcher lässt nun ein System für "Empfohlene Leitstellen" zu. Diese Leitstellen werden besonders hervorgehoben. Unter anderem kann ein Banner für die ganz eigene Individualisierung hochgeladen werden.
    Empfohlene Leitstellen werden auf der Startseite und im Leitstellenbrowser besonders hervorgehoben. Aber wie soll die Auswahl erfolgen? Wir würde uns über eure Ideen dazu freuen, wie ihr euch die Auswahlkriterien vorstellt.

    10 comments
    5.3k views

    Beendigung der offenen Betaphase

    In Vorbereitung zum Release von SIM Dispatcher müssen viele größere Änderungen am Datenbanksystem von SIM Dispatcher vorgenommen werden. Dies kann nicht während des produktiven Betriebs geschehen. Deshalb wird hierfür die offene Beta beendet. Ab dem 07.09.2020 - 12:00 Uhr steht SIM Dispatcher bis zum Release am 18.09.2020 nicht mehr zur Verfügung. All eure Daten bleiben natürlich erhalten.
    Besitzer des Season Pass erhalten innerhalb der nächsten Tage eine E-Mail mit einer kleinen Überraschung.

    14 comments
    3.3k views

    Änderung bei dem Season Pass: Bei Release kostenfrei

    Euer Feedback zum angekündigten Release hat uns natürlich erreicht. Vor allemwurde deshalb nun das Konzept des Season Pass angepasst, da vordergründig der Eindruck entstanden ist, dass trotz dem Kauf einer Vollversion nicht alle Funktionen zur Verfügung stehen würden. Aufgrund dessen wurde nun Folgendesfestgelegt: Bei dem Kauf der Vollversion zum angekündigten Zeitpunkt erhält jeder Käufer automatisch den Season Pass für 12 Monate kostenfrei (ohne automatische Verlängerung). Jeder erhält damit eine uneingeschränkte Vollversion ohne benötigte Extras.
    Sollten Benutzer aus der Beta bereits den Season Pass besitzen, werden die kostenfreien 12 Monate um die aktuelle Laufzeit dazu addiert. Hat z. B. ein Benutzer den Season Pass für 12 Monate im Januar 2020 erworben und nun die Vollversion gekauft, endet die Laufzeit im Januar 2022. Dieses Angebot gilt bis auf Widerruf.
    Warum überhaupt noch der Season Pass?
    SIM Dispatcher in eine Online-Anwendung. Gerade die Mehrspieler-Funktion, das eigene geografische Informationssystem und die Datenbank benötigen große Serverressourcen. Durch unser Angebot einer Vollversion müssen wir trotz einmaliger Einnahme als Dienstleister für ständige Verfügbarkeit sorgen. Der Season Pass soll eine Möglichkeit darstellen, SIM Dispatcher später weiter wirtschaftlich betreiben zu können. Da am Anfang vorerst der Bestand gesichert ist, haben wir nun deshalb auch die Entscheidung getroffen, den Season Pass kostenfrei beizugeben. Solle es dazu kommen, dass in den kommenden Jahren die Serverkosten nicht abgedeckt werden können, werden wir über eventuelle Änderungen rechtzeitig informieren.

    1 comment
    3.4k views

    Alle Informationen zum Release von SIM Dispatcher

    Update: Es gab aufgrund eures Feedbacks eine wesentliche Änderung zum Season Pass. Hier geht es zum Artikel.
    Durch die Mithilfe von inzwischen über 10.000 Mitgliedern in der Community wurden ca. 350 öffentliche Leitstellen, 200.000 Rettungsmittel und 350.000 Points of Interests innerhalb der Beta angelegt. Das enorme Interesse an einem umfangreichen Mehrspieler-Leitstellensimulator führte zu viel Feedback und damit zu einer stetigen Weiterentwicklung. Heute können wir euch den Veröffentlichungstermin der vollständig neuen Vollversion bekannt geben: SIM Dispatcher™ erscheint am 18. September 2020 im Microsoft Store für Windows 10 in Deutschland.
    Die größte Neuerung ist dabei der Client selbst. Er ist nun für große Datensätze konzipiert und hat eine komplett neue Benutzeroberfläche erhalten. Viele Hundert Rettungsmittel, große Statusübersicht, viel Verkehr im Geografischen Informationssystem und verschiedenste Auflösungen sowie Fenstergrößen sind nun kein Problem mehr. Es wurden über 100 Fehler, welche im Ticketsystem von euch gemeldet wurden, behoben. Alle bekannten Funktionen aus der Beta bleiben im Client erhalten, wurden jedoch verbessert.

    Große Änderungen gab es vor allem bei der Einsatzansicht. Mehrere Einsätze werden über Tabs geöffnet. Die Festlegung des Einsatz-/ Zielortes erfolgt nun nicht mehr über viele verschiedene Textfelder, sondern über einen Adress- und Objektbrowser, welcher sich über die Schaltflächen "von Objekt" oder "von Adresse" öffnet. Die Auswahl von Adressen und Objekten wird vereinfacht und zugleich umfangreicher dargestellt. Außerdem erfolgte eine Farbanpassung an das neue SIM Dispatcher™ blau im dunklen Farbschema .

    In der Leitstellenliste lassen sich eigene Leitstellen über den Reiter "Meine Leitstellen" viel schneller finden. Leitstellen können nun bewertet und kommentiert werden. Entsprechende Bewertungen werden gleich in der Listenansicht angezeigt. Zukünftig wird ein System zur weiteren Beurteilung von Leitstellen eingeführt. Überprüfte Leitstellen können den Status "Empfohlen" erhalten und tauchen direkt auf der Startseite auf.

    Mit einem Klick auf eine Leitstelle im Leitstellenbrowser öffnet sich nun eine erweiterte Ansicht. Die bereits im Beta-Patch eingeführte Leitstellenseite ist nun direkt im Client verfügbar. Kommentare, Bewertungen und Administratoren können auf einem Blick eingesehen werden.

     
    Das Telefon und der Sprechfunkverkehr wurden nun voneinander getrennt. Somit sind beide Komponenten sichtbar, wenn ein eigenes Fensterlayout erstellt wird. Wie auf dem Screenshot dargestellt, können die Simulator-Fenster in jede beliebige Größegezogen werden. Das Layout passt sich entsprechend dem Platzangebot an.
    Außerdem gibt es folgende Neuerungen:
    Statusseiten und Statusgruppen wurden überarbeitet. Das Verwalten und Erstellen von solchen ist nun einfacher und flexibler. Ressourcen können per Drag and Drop alarmiert werden. Die Farbe von jedem Status kann unter den Einstellungen beliebig angepasst werden. Dies wirkt sich auf alle Module aus (Statusübersicht, GIS, Mitteilungen, Ressourcen-Browser). Benutzerdefinierte Töne können auch unter Einstellungen angepasst werden. Mit Hotkeys können nun auf alle Funktionen zuverlässig zugegriffen werden. First-Responder erfüllen nun auch ihren Auftrag bei einem Notfalleinsatz. Es wurden Vorbereitungen im Layout getroffen, dass zukünftig beliebig viele Digitalfunkgruppen angelegt werden können. Ein zeitnaher Patch wird dies noch ermöglichen. Fragen und Antworten
    Was kostet die Vollversion von SIM Dispatcher™? 
    SIM Dispatcher™ wird durch die Microsoft Ireland Operations Ltd im Microsoft Store für einen einmaligen Kaufpreis von 34,99 EUR als digitaler Softwaredownload angeboten. Microsoft bietet alle gängigen Zahlungsmethoden an (Kreditkarte, Lastschrift, Mobilfunkabrechnung, PayPal oder Guthabenkarte in einem Geschäft).
    An was wird als Nächstes gearbeitet?
    Es wird zukünftig primär auf eure Änderungswünsche und Vorschläge aus dem Ticketsystem eingegangen. Im Schwerpunkt erscheint allerdings zunächst die App für Tablets, ein Bewertungssystem für „Empfohlene Leitstellen“ und der Szenario-Editor für Feuerwehreinsätze.
    Ist die Vollversion frei von Fehlern und Problemen?
    Es ist nie ausgeschlossen, dass sich bei einer Veröffentlichung doch noch der Fehlerteufel einschleicht, obwohl die Version ausführlich getestet wurde. Wir sind darauf vorbereitet am Tage der Veröffentlichung sofort auf Fehlermeldungen mit einem Hotfix zu reagieren. Solltet Ihr etwas feststellen, was nicht so sein sollte, erstelle bitte ein Ticket im Ticketsystem. Es wird sich umgehend drum gekümmert.
    Werden alle Leitstellen übernommen?
    Ja. Es werden alle Datensätze übernommen. Ihr müsst euch keine Sorgen darum machen, dass eure Arbeit aus der Beta verloren geht.
    Welche Bedeutung hat der Season Pass nach der Veröffentlichung?
    Der Season Pass ist optional und nicht erforderlich. Er wird nur benötigt, wenn du mehr als eine Sitzung erstellen, mit mehr als 2 Spielern gleichzeitig an einer Sitzung teilnehmen willst oder du die kostenlose Tablet-App verwenden willst (ab dem 4. Quartal 2020).
    Ich besitze den Season Pass, bin aber nicht an der Vollversion interessiert oder möchte den Season Pass nicht länger nutzen. Kann ich eine Erstattung erhalten?
    Ja. Bitte sende uns eine E-Mail an [email protected] mit deinen persönlichen Daten. Wir erstatten dir die noch offene Laufzeit.
    Kann ich SIM Dispatcher™ nach dem Kauf wieder zurückgeben?
    Der Verkauf erfolgt durch die Microsoft Ireland Operations Ltd. Nähere Informationen zu Widerruf und Erstattung: https://support.microsoft.com/de-de/help/10558/microsoft-store-returning-items-bought-for-exchange-refund
     

    0 comments
    1.5k views

    Weiterentwicklung der AAO & bessere Kompatibilität: So geht es weiter

    Vor etwa einer Woche ist Patch 1.4 erschienen und damit sind die Feuerwehreinsätze im Simulator implementiert. Der große Ansturm zwang die Server zur Veröffentlichung leider in die Knie. Inzwischen wurde die Serverstruktur ausgebaut und nun können wesentlich mehr Anfragen bearbeitet werden.
    Die Betaphase ist nun seit über einem Jahr aktiv und es konnten wertvolle Erfahrungen gesammelt werden. Die Ticketliste ist voll und damit ist klar, dass es weiter geht. Die nächsten Schwerpunkte für die zukünftige Entwicklung sind:
    Änderungen, Verbesserungen und Umsetzen eurer Ideen bei der Alarm- und Ausrückeordnung. Beheben der Performanceprobleme, welche durch das lokale (Clientseitige) GIS verursacht werden (wenn viele Fahrzeuge mit GPS ausgestattet sind). Bessere Kompatibilität des Launcher und Simulator. Verbesserung der Multiplayerfähigkeit (Abstürze und Probleme bei manchen Nutzern). App für iOS & Android als Erweiterung zum Simulator. Die Betaphase findet in wenigen Wochen ihr Ende. Wann es genau so weit ist und wo ihr dann SIM Dispatcher erwerben könnt, wird euch rechtzeitig mitgeteilt. Die oben aufgelisteten Schwerpunkte sind dann bereits ein Teil der Release-Version. Sämtliche Daten (Konten, Leitstellen, Rettungsmittel, POI usw.) bleiben erhalten.

    0 comments
    563 views
  • Community Feed

    1. 35

      Download & Fehler-Reports: Hier!

    2. 35

      Download & Fehler-Reports: Hier!

    3. 35

      Download & Fehler-Reports: Hier!

    4. 35

      Download & Fehler-Reports: Hier!

    5. 249

      Austauschbereich rund um Patch 3

×
×
  • Create New...