Jump to content

Allgemeine Infos


Der Rheinisch Bergische Kreis (kurz RBK) liegt, wie der Name bereits vermuten lässt, im Grenzgebiet zwischen dem Rheinland und dem Bergischen Land im Süden von Nordrhein Westfalen. Der Kreis liegt rechtsrheinisch und ist dem Regierungsbezirk Köln zugehörig.

Der Rheinisch Bergische Kreis (Webauftritt des RBK) wurde 1932 gegründet und hat seit dem mehrere Gebietsreformen mitgemacht. Den Kreis in seiner heutigen Form hat dabei die Gebietsreform 1975 am stärksten beeinflusst. Heute besteht der Kreis aus 8 Städten und Gemeinden.

RBK_Karte.png

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rheinisch-Bergischer_Kreis)

Struktur des Kreises

Im gesamten Kreisgebiet wohnen etwa 280.000 Menschen, etwa 40% (~115.000) entfallen dabei auf die Kreisstadt Bergisch Gladbach. Mit einer Bevölkerungsdichte von nur 648 Einwohner/km^2 ist der Kreis eher ländlich geprägt. Landwirtschaft spielt eine große Rolle in der Wirtschaft des Kreises, etwa 38% der Fläche des Kreises ist als landwirtschaftliche Nutzfläche ausgewiesen. Weitere 36% entfallen auf Waldflächen, dabei bildet der Königsforst zwischen Köln, Bergisch Gladbach und Rösrath die größte zusammenhängende Waldfläche.

Im Kreisgebiet sind mehrere große Unternehmen angesiedelt, dazu zählen allen voran die Firma Krüger in Bergisch Gladbach, sowie Miltenyi Biotec im Stadtteil Bensberg. In Burscheid befindet sich ein Werk des Autozulieferer Federal Mogul, dieses ist mit einer eigenen Werkfeuerwehr ausgestattet. In Wermelskirchen gehören die Firmen Obi und Tente zu den größeren Arbeitgebern.

Straßenverkehr

Durch das Kreisgebiet führen insgesamt 3 Autobahnen. Dazu zählen in der Ost-Westachse die Autobahnen A4 und A1, sowie in der Nord-Süd Achse die A3.

Die A4 führt über das Gebiet der Städte Overath und Bergisch Gladbach und ist mit insgesamt 5 Anschlusstellen das längste Autobahnteilstück. Durch ihre Lage und Verbindung des Rheingebiets mit dem Sauerland, herscht ein erhöhtes Gefahrenpotenzial durch einen ausgedehnten Güterverkehr über LKW auch mit Gefahrstoffen.

Die A1 verläuft über Burscheid und Wermelskirchen mit jeweils einer Anschlussstelle und verlässt das Kreisgebiet bei Remscheid.

Die A3 verläuft im Südwesten des Kreises durch Rösrath mit nur einer Anschlusstelle.

Über die Autobahnen hinaus gibt es eine Vielzahl an Bundes- und Landesstraßen quer durch das Kreisgebiet.

Schienenverkehr

Die Städte Bergisch Gladbach, Rösrath, Overath und Leichlingen sind mit dem Schienennetz der Deutschen Bahn verbunden. Bergisch Gladbach ist darüber hinaus über die Linie 1 an dem Straßenbahnnetz der KVB (Kölner Verkehrsbetriebe) angebunden.

Bergisch Gladbach:

  • 2 Haltestellen der DB (Duckterath, Bergisch Gladbach S Bahnhof) hier verkehrt die S11
  • 8 Haltestellen der KVB mit Endhaltestelle Bensberg im Tunnel

Leichlingen:

  • 1 Haltestelle (Leichlingen) der Linie RB48

Rösrath:

  • 3  Haltestellen (Rösrath (Stümpen), Hoffnungsthal) der Linie RB25

Overath:

  • 1 Haltestelle (Overath) der Linie RB25

 

Gewässer

Im Norden des Kreises liegt die Große Dhünntalsperre, an diese Grenzen die Kommunen Kürten, Wermelskirchen und Odenthal. Aus dieser kommend fließt die Dhünn durch Wermelskirchen und Odenthal nach Leverkusen, wo sie in den Rhein mündet. Außerdem fließt im Norden die Wupper durch Leichlingen nach Leverkusen.

Im Südlichen Kreisgebiet verläuft die Strunde in Bergisch Gladbach, die Sülz durch Overath und Rösrath, sowie die Agger durch Overath

In Bergisch Gladbach gibt es mit der Saaler Mühle einen größeren Weiher als Naherholungsgebiet.

Durch die Topographie im Kreisgebiet gibt es eine Vielzahl von kleinen Bächen, die allesamt früher oder später im Rhein münden.

Im Rahmen der Hochwasserlage am 14.07.2021 haben sich an mehreren Gewässern, dabei vor allem an der Wupper, Agger und Sülz, schwere Überschwemmungen ergeben. Aber auch die vielen kleineren Bäche und Zuflüsse haben starke Probleme verursacht. Die Aufarbeitung und Vorsorge läuft in den Kommunen und auch im Kreis.


×
×
  • Create New...